Der Kiwanis-Club Frick hat am Strassenfest wieder für einen guten Zweck grilliert – und sagt allen Gästen vom Mittwoch: Herzlichen Dank für den Besuch! Es war einfach toll mit Euch! Und: Wir freuen uns bereits jetzt auf einen Besuch an unserem Stand im nächsten Jahr, oder noch besser: auf einen Besuch an unserem Stand beim Weihnachtsmarkt in Frick, denn da wird der Kiwanis-Club Frick wieder mit seiner Gulaschkanone, seinen Fondue-Broten und seinem Glühwein präsent sein.

„Es war einfach gigantisch“, schwärmt Wendel Hilti, Chef der Sozialkommission des Kiwanis-Clubs Frick, am Mittwochabend, als das Strassenfest in Frick zu Ende ging. So viele Leute habe es wahrscheinlich noch nie am Strassenfest gehabt. Hilti muss es wissen, denn er ist, zusammen mit dem Kiwanis-Club, seit Jahren dabei. Die Stimmung sei, dem Wetter entsprechend, super gewesen, blickt Hilti auf das Strassenfest zurück. Dementsprechend gingen auch die 460 grillierten Fackelspiesse, die der Kiwanis-Club zum Verkauf anbot, „wie warme Semmeln“ weg.

„Die Qualität und feine Würze der Spiesse der Metzgerei Biland aus Gipf-Oberfrick wurde von den Gästen durchs Band gerühmt“, freut sich Hilti. Bestaunt wurde von den Gästen auch der neue Grill, der von Kiwaner und Unternehmer Ueli Jehle von der Jehle AG in Etzgen eigens für diesen Anlass gefertigt wurde. „Er hat seine Feuertaufe bestens bestanden und war ein grosser Blickfang bei den Besuchern des Strassenfestes“, so Hilti.

Insgesamt standen am Mittwoch 18 Kiwaner im Einsatz „und hatten bei der Arbeit und Geselligkeit grossen Spass“, so Hilti. Der Erlös fliesst, wie jedes Jahr, vollumfänglich in die Sozialkasse des Clubs. Mit dem Geld aus der Sozialkasse unterstützt der Kiwanis-Club soziale Projekt, die Kindern und Familien zugute kommen. In diesem Jahr unterstützt der Kiwanis-Club Frick unter anderem die beiden Sozialämter in Frick und in Mettauertal, den Neubau des Clubhauses des FC Frick sowie das Projekt „Ark Angels“. Bei diesem Kindergartenprojekt in den Townships von Kapstadt helfen die Fricker Kiwaner mit, die Ausbildung der Lehrpersonen sicherzustellen.